STRETCHYOURV I E W

A r c h i v

Marc Avrel (*1981)

24.10.2017

ATELIERBESUCH

Marc Avrel ist künstlerischer Mitarbeiter von Prof. Markus Oehlen an der Münchner Kunstakademie. Sein vielfältiges Schaffen umfasst Malerei, Skulptur und digitale Medien und er ist insbesondere bekannt für seine sehenswerten Auftritte und Performances, sowie Filme und Records, die von ungeheurer Frische zeugen – gepaart mit selbst verfassten Texten.

Eine Einführung in sein Werk erhalten wir von der Galeristin und Kuratorin Dina Renninger (bekannt durch die Galerie Dina4 Projekte oder die Dina Renninger Galerie) und der Kunsthistorikerin Dr. Barbara Schnabel (Mitarbeiterin bei Prof. Mark Michaeli am Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land an der TU München). Gemeinsam kuratierten sie im Frühjahr diesen Jahres die Gruppenaustellung „CUBA Un mundo mejor es posible“, in der auch Werke von Marc Avrel zu sehen waren.

Impressionen der Ausstellung gibt es hier: http://www.dinarenninger.de/exhibitions/cuba.

Gregor Hildebrandt: Vor der Tür, ein Wunsch

08.09.2017

GALERIEBESUCH

Gregor Hildebrandt ist seit 2015 Professor für Grafik und Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Die Galerie Klüser zeigt in der aktuellen Einzelausstellung Werke Hildebrandts, die insbesondere seine künstlerische Auseinandersetzung mit analogen Tonträgern in den Vordergrund stellt. Ausgangspunkt sind Materialien wie Vinyl, Kassettenschachteln oder Tonbänder. Durch die jeweilige musikalische Vorgeschichte verleiht das Material den minimalistischen Arbeiten eine weitere unsichtbare Dimension.

Weitere Informationen zur Ausstellung findet Ihr hier: http://www.galerieklueser.de/ausstellung/gregor-hildebrandt-07-september-28-oktober-2017/

Der Künstler wird persönlich anwesend sein, sodass wir mit ihm über seine ausgestellten Arbeiten und sein künstlerisches Schaffen sprechen können.

documenta 14 in Kassel

08.07.2017 – 09.07.2017

KUNSTREISE

Im Juli findet unsere diesjährige Kunstreise zur documenta 14 nach Kassel statt (http://www.documenta14.de/de/).

Wir haben für Euch die ersten Programmpunkte zusammengestellt und freuen uns, wenn wir damit Euer Interesse wecken teilzunehmen.

Kunstreise zur documenta 14 nach Kassel, Samstag 8. Juli – Sonntag 9. Juli 2017

Anreisetag ist Freitag, 7. Juli. Wir haben für Euch eine Liste mit Hotelempfehlungen erstellt – diese findet Ihr im Anhang.

Erster gemeinsamer Treffpunkt ist am Samstag, 8. Juli um 10.00 Uhr am Friedrichsplatz, um Tickets zu kaufen – wer sich vorab online schon Tickets besorgen möchte, kann dies gerne tun. Eine Zweitageskarte kostet 38 €, ermäßigt* 27 € (Studenten).

Vom Friedrichsplatz aus starten wir dann ins Fridericianum, dem zentralen Ausstellungort der Documenta seit 1955.

Von 12.15 – 14.15 Uhr erhalten wir eine (für Euch kostenfreie) Führung, einen sog. „Spaziergang mit Chor“ vom Friedrichsplatz zur documenta Halle – im Folgenden eine Kurzinfo hierzu:

Der Friedrichsplatz wurde nach Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel benannt und ist einer der größten innerstädtischen Plätze in Deutschland. Marta Minujíns künstlerische Arbeit The Parthenon of Books (Der Parthenon der Bücher) schafft eine Umgebung für den Arbeitstitel Von Athen lernen. Die Installation wird nach dem Vorbild des Tempels auf der Athener Akropolis auf dem Friedrichsplatz aus tausenden von Büchern errichtet – dort wo am 19. Mai 1933 rund 2.000 Büchern im Zuge der sog. „Aktion wider den undeutschen Geist“ verbrannt wurden. Die documenta Halle wurde anlässlich der documenta 9 im Jahre 1992 eingeweiht und zeichnet architektonisch die abfallende Linie des Hügels am nördlichen Rand des Aueparks nach. Ausgehend von dieser Linienführung konzentriert sich der Chor auf die Bewegungen des Körpers, auf das Gehen selbst, auf Rhythmus und Stimme.

Wir werden in der Gruppe alle interssanten Spielorte wie das Fridericianum, die Karlsaue, den Kulturbahnhof und die documenta Halle besuchen. Ihr werdet natürlich ebenso Gelegenheit haben, wenn ihr möchtet, alleine Kunst zu entdecken.

Am Samstagabend freuen wir uns außerdem bei einem gemeinsamen Abendessen auf weiterführende Gespräche und Diskussionen. Wir haben hierzu einen Tisch auf „Haus der Kunst“ um 20.00 Uhr im Voit Restaurant reserviert (http://www.voit-restaurant.de/).

Kunstareal Fest – „Hinter den Kulissen: Die Kreativberufe“

24.06.2017

GESPRÄCH

Am 24. und 25. Juni 2017 findet in München das 3. Kunstareal Fest statt. Alle 31 Institutionen im Kunstareal (darunter Museen, Galerien, Universitäten, Stiftungen etc.) laden an diesem Wochenende zu einem außergewöhnlichen Erlebnis ein. Unter dem diesjährigen Motto DENKANSTÖSSE wird es ein vielfältiges Programm für alle Interessenten geben. Die Kunstagentur FILOMELE (Dr. Alexandra Cerny) bietet dazu spannende interaktive Dialogführungen an. Die HDK Jungen Freunde sind als Kooperationspartner bei einer der Dialogführungen anwesend.

Wir laden Euch daher herzlich zum Gespräch Hinter den Kulissen: Die Kreativberufe ein. Neben Künstlern, Kuratoren und Galeristen werden auch einige aus unserem Organisationsteam vor Ort sein und mit Alexandra Cerny über den kreativen Alltag und die Berufe im Kulturbereich diskutieren. Weitere Infos findet ihr hier: http://filomele.de/news.html.

Peter Lindbergh. From Fashion To Reality

13.06.2017

FÜHRUNG

Peter Lindbergh ist einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten vierzig Jahre. Neben seinen ikonischen Fotografien, mit denen Lindbergh das Supermodel-Phänomen der 1990er Jahre begründete, präsentiert die multimediale Schau mit rund 220 Objekten auch Filme sowie exklusives, bisher ungezeigtes Material wie Storyboards, Requisiten, Polaroids und Kontakt-Abzüge. Die Ausstellung wird von Thierry-Maxime Loriot kuratiert, der in der Kunsthalle München bereits die Mode von Jean Paul Gaultier in Szene setzte. Weitere Infos findet ihr hier: http://www.kunsthalle-muc.de/ausstellungen/details/peterlindbergh/.

Im Anschluss an die Führung freuen wir uns außerdem im gemütlichen GET TOGETHER den Abend in der Bar Comercial oder im Barista mit Euch ausklingen zu lassen.

ART MUC

26.05.2017

MESSEBESUCH

Die ARTMUC ist die größte Messe für zeitgenössische Kunst in Bayern und findet bereits zum vierten Mal auf der Praterinsel in München statt. Schwerpunkt des Veranstalters ist es jungen Künstlern eine Netzwerk-Plattform und die Möglichkeit des Verkaufs zu bieten.

Wir würden uns freuen mit Euch im Anschluss ein kühles Bier zu trinken.

Besuch Harun Farocki: Counter Music

01.04.2017 – 30.04.2017

Ausstellungsbesuch

Das Haus der Kunst widmete sich mit Harun Farocki: Counter Music als erste große Münchener Ausstellung nach dem Tod des Künstlers (1944-2014) seiner Analyse menschlichen und gesellschaftlichen Handels der sich verändernden Modalitäten von Arbeit, Produktion und Konsum. Geführt von Damian Lentini, Co-Kurator der Ausstellung, bekamen die HDK Jungen Freunde einen Einblick in das digitale Schaffenswerk des deutschen Filmemachers, der als Leitfigur in der europäischen Filmeachersezene angesehen wird. Bei einem anschließendem Get-Together in der Goldenen Bar, ließen die Mitglieder den kunstreiche Abend ausklingen.

MANIFESTO. Julian Rosefeldt

01.03.2017 – 28.03.2017

Ausstellungsbesuch

Zu den diesjährigen Highlights unseres Kunstkalenders gehörte die in der Villa Stuck präsentierte Ausstellung MANIFESTO. Julian Rosefeldt. Die HDK Jungen Freunde wurden im Rahmen einer Dialogführung durch die beiden Kuratorinnen der Ausstellung, Dr. Verena Hein (Villa Stuck) und Dr. Cornelia Gockel (Sammlung Goetz), in die 13-teilige Filminstallation des Münchner Künstlers Julian Rosefeldt eingeführt. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Sammlung Goetz, die die Werkentstehung bereits durch einen frühen Ankauf förderte.

Restaurierungswerkstatt Fabian S. Beer

01.01.2017 – 31.01.2017

Werkstattbesuch

In Münchens Hinterhöfen verbirgt sich so manch kreative Werkstätte, deren Erkundung sich stets lohnt. Die Schwabinger Restaurierungswerkstätte Fabian S. Beer hat den HDK Jungen Freunden hierzu ihre Türen geöffnet und sie in den familiären Werkstattsbetrieb eingführt. Dabei stellte man uns nicht nur die gängigen Restaurierungstechniken vor, sondern präsentierte uns ebenso im dialogischen Austausch das Leistungsportfolio der Werkstatt, zu dem neben der Restaurierung und Konservierung von Möbeln, Holzobjekten und Skulpturen auch die Prägung von Lederplatten und Vergoldearbeiten gehören.

Archiv 2016

Veranstaltungsarchiv 2016

Behind the Scenes in der Malwerkstatt der Akademie und Weihnachtsfeier

12.12.2016

Workshop

In der Akademie der Bildenden Künste München erhielten die HDK Jungen Freunde einen Workshop von Frau Dr. Kathrin Kinseher, Leiterin der Studienwerkstatt für Maltechnik an der ADBK München, zu verschiedenen Maltechniken. Anschließend demonstrierten Schüler der Akademie, unter anderem unser künstlerischer Beirat Jakob Gilg, die praktische Umsetzung der Maltechniken anhand aktueller Werke. Bei Wein und Snacks wurde zudem auf das vergangene Jahr angestoßen.

ESPACE LOUIS VUITTON – Führung „Tacita Dean“

21.11.2016

Führung

Die Leiterin des Espace Louis Vuitton führte die HDK Jungen Freunde durch die neue Ausstellung der britischen Künstlerin Tacita Dean, die im Rahmen der „Hors-les-murs“ Programmatik der Fondation Louis Vuitton steht. Anschließend konnten die Jungen Freunde bei einem kleinen Empfang ihre Fragen stellen und sich untereinander vernetzen.

Sebastian Neeb

24.10.2016

Der Berliner Künstler Sebastian Neeb – Meisterschüler von Daniel Richter + Lucander und Anselm Reyle – präsentierte exklusiv für die Haus der Kunst jungen Freunde im privaten Rahmen seine neusten Arbeiten „spotting the obvious“. Anhand seiner Werke brachte er den Jungen Freunden den Alltag und das Wirken eines jungen deutschen Künstlers näher und stand für zahlreiche Fragen zur Verfügung.

Postwar Führung

21.10.2016

Führung

Ende Oktober wurden die HDK Jungen Freunde zusammen mit den Freunden Haus der Kunst exklusiv vom Kurator Dr. Ulrich Wilmes durch die Ausstellung „Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965“ im Haus der Kunst geführt. Die Ausstellung präsentiert im globalen Zusammenhang 350 Werke aus der Nachkriegszeit von 218 Künstlern aus 65 Ländern.

Gala Dinner und Auktion

12.10.2016

Anlässlich der Ausstellung „Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965“  und des 62-jährigem Bestehens der Freunde Haus der Kunst fand Mitte ein Gala Dinner mit Silent- und Live-Auction statt. Als besonderes Highlight überraschte hier der bekannte Kunstexperte Simon de Pury als Auktionator und DJ.

Oktober 2016: Frieze London

01.10.2016

Anfang Oktober konnten die HDK Jungen Freunde als VIP die Kunstmesse Frieze in London besuchen. Die Frieze ist eine der interessantesten und abwechslungsreichsten Messen für zeitgenössische Kunst weltweit, und London ist natürlich auch immer einen Besuch wert.

Häusler Contemporary Führung/Depot

21.09.2016

Im September wurden die HDK Jungen Freunde durch die Direktoren von Häusler Contemporary  exklusiv durch die Ausstellung „Koka Ramishvili – Independent Organism“  geführt. Zusätzlich durfte ein  Blick in das Depot sowie Handlager und Grafikschrank geworfen werden, deren Kunstschätze sonst nicht zugänglich sind.

SOMMERTIPPS

01.08.2016

Trotz Sommerpause im August boten die HDK Jungen Freunde ihren Mitgliedern zwei Sommertipps an, zum einen eine Führung zu „Street Art und urbaner Architektur in München“ durch Guiding Architects Munich und Filomele in Kooperation mit der Sammlung Goetz, wo zunächst das multimediale Gesamtkunstwerk des brasilianischen Künstlerduos AVAF gezeigt wurde und dann der Street Art Künstler Loomit einen Einblick in seine Tätigkeit bot. Zum anderen lohnte sich ein Besuch der von unserem Künstlerbeirat Jakob Gilg kuratierten „Vagenale“ in Vagen bei Rosenheim, wo es zwei Wochen lang neben Theateraufführungen auch Performances und Ausstellungen zu sehen gab.

Sommerfest

28.07.2016

Das alljährliche Highlight ist das Haus der Kunst Sommerfest Ende Juli. Dieses Jahr wurde neben einem leckeren Barbecue, DJ Frankie Wright und Führungen durch die aktuellen Ausstellungen des Haus der Kunst die Performance „Distorted Vanity“ geboten. Das Wetter war perfekt, sodass es ein gelungener Abend wurde.

Jahresausstellung

20.07.2016

Ein wichtiger Termin im Münchner Kunstkalender ist die Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste. Die HDK Jungen Freunde erhielten hier zusammen mit den Freunden des Haus der Kunst eine Führung durch den Künstler Jakob Gilg, der zudem im Künstlerbeirat der jungen Freunde vertreten ist. So konnten sich Jung und Alt beim Betrachten der Kunstwerke kennenlernen und austauschen.

Tour „Architektur, Kunst und ihre Gärten“ zusammen mit Guiding Architects, Filomele und Sammlung Goetz

16.07.2016

Führung

Mitte Juli nahmen die HDK Jungen Freunde an der exklusiven Führung „Architektur, Kunst und Ihre Gärten“ teil, die von Guiding Architects Munich und Filomele sowie dem Kooperationspartner Sammlung Goetz durchgeführt wurde. Bei ARCHITEKTUR UND KUNST handelt es sich um eine Führungsreihe, die unter dem Aspekt der Symbiose von Kunst und Architektur einem speziellen Thema folgen, das in einer zweieinhalbstündigen Tour anhand der Besichtigung spektakulärer Kunsthäuser erörtert wird.

Meet & Greet Junge Freunde Freundeskreis der Kulturstiftung

08.07.2016

Meet & Greet

Anfang Juli hatten die HDK Jungen Freunde ein Meet & Greet mit dem jungen Freundeskreis der Kulturstiftung in der Goldenen Bar. Bei leckeren Cocktails konnte man sich mit Gleichgesinnten vernetzen und über die unterschiedlichen Kulturszenen sowie die neusten Projekte der Kulturstiftung unterhalten.

Werkpräsentation – Klasse Bustamante

08.06.2016

Werkpräsentation

Im Juni 2016 präsentierten Schüler der Klasse Jean-Marc Bustamante in der Akademie der Bildenden Künste ihre aktuellen Arbeiten für die HDK Jungen Freunde. Die Künstler Jakob Gilg, Mitglied unseres Künstlerischen Beirats, sowie Mark Kilian, Dos Pfeil, Catalin Pislaru und Anna Weidenhammer führten uns durch die Arbeitsräume der Akademie und standen danach in lockerer Runde für Fragen und Diskussionen bereit.

Atelierbesuch und „Petit Dejeuner“ bei Caro Jost

21.05.2016

Atelierbesuch

Im Mai durften die jungen Freunde das Atelier der Künstlerin Caro Jost besuchen. Bei einem Petit Déjeuner erzählte Caro Jost von ihrer künstlerischen Tätigkeit und zeigte einige ihrer Werke.

Die in München und New York lebende und arbeitende Künstlerin befasst sich in ihrem Werk insbesondere mit Fragen, wie Zeit, Orte und Ereignisse miteinander zusammenhängen und begreifbar gemacht werden können. In diesem Kontext entwickelt Caro Jost im Jahr 2000 die sogenannte Methode des „Streetprints“, bei dem sie die Spuren der Vergangenheit anhand unterschiedlichster Straßenabdrücken auf der Leinwand wieder sichtbar macht.

Haus der Kunst – „Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou Führung“

27.04.2016

Kuratorenführung

Der zweite Programmpunkt im April 2016 war eine exklusive Kuratorenführung durch die Ausstellung „Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou“ im Haus der Kunst. Die Kuratorin Julienne Lorz führte uns durch die Ausstellung, bei der etwa 160 Arbeiten aus der Sammlung des Centre Pompidou präsentiert wurden, um einen Überblick über künstlerische Positionen seit den 1980er Jahren zu bieten. Neben Positionen europäischer Künstler stand für die Kuratorin vor allem die durch die Globalisierung veränderte Geographie im Vordergrund.

Filser und Gräf Führung „universe & psyche“

20.04.2016

Führung

Im April 2016 wurden die Haus der Kunst Jungen Freunde durch die Ausstellung „universe & psyche“ in der Galerie Filser und Gräf geführt.

Die Gruppenausstellung legte ihren Fokus insbesondere auf Objekte, die aus unserer kollektiven Wahrnehmung und dem Alltag entliehen sind und in den Werken in neue funktionale Zusammenhänge gesetzt werden. Es wurden Werke der drei Künstler Torsten Mühlbach, Gregor Passens und Toni Sypra gezeigt. Im Anschluss lernten die jungen Freunde bei Wein und Snacks aus erster Hand, wie eine Ausstellung entsteht und wie der Alltag eines Galeristen abläuft.

2. Akademie Screening – Klasse Stephan Huber

21.03.2016

Akademie Screening

Auch im März 2016 gab es ein exklusives Screening von neuen, bisher unveröffentlichten Arbeiten von Schülern aus der Klasse Stephan Huber. Die Künstler Victoria Wald, Paul Valentin und Kalas Liebfried stellten jeweils ihre Werke vor und standen den Jungen Freunden im Anschluss in lockerer Runde für Fragen und Diskussionen zu den Werken zur Verfügung, wodurch die Jungen Freunde zum einen über die Produktion von Kunstwerken viel erfahren konnten, aber auch was den einzelnen Künstler dazu bewegt, ein Kunstwerk zu erschaffen.

ESPACE LOUIS VUITTON – Führung „Les Approches“

16.03.2016

Führung

Im März 2016 wurden die HDK Jungen Freunde durch die Ausstellung „Les Approches“ geführt, die Werke der Künstlerinnen Chantal Akerman und Annette Messager gegenüberstellte.

Die Ausstellung setzte sich mit den existenziellen und autobiographischen Elementen, die dem Werk beider Künstlerinnen gemeinsam sind, auseinander und thematisiert im Besonderen den Stellenwert weiblicher künstlerischer Positionen im erweiterten kritischen Kontext der bildenden Künste der 1970er Jahre. Durch die tolle Führung lernten die Jungen Freunde viel über die Künstlerinnen und deren Oeuvre.

UNPAINTED 2016

20.02.2016

Kuratorenführung

Ende Februar 2016 erhielten die HDK Jungen Freunde eine Kuratorenführung auf der UNPAINTED ART FAIR 2016. Dabei konnten die Jungen Freunde einen Einblick in die spannende und vielfältige Welt der Digital- und Medienkunst erhalten. Die beiden Kuratoren Dr. Annette Doms und Nate Hitchcock entwickelten auf der diesjährigen Messe zusätzlich das Lab 3.0, eine dynamische Plattform für Künstler ohne Galerieanbindung. Natürlich standen Sie nach der Führung den Jungen Freunden für Ihre zahlreichen Fragen bereit, ebenso wie einige der Künstler, die einen Einblick in Ihr Schaffen ermöglichten.